Schutzklasse FFP1

Schutz vor ungiftigen und nicht-fibrogenen Stäuben. Deren Einatmung führt in der Regel nicht zur Entwicklung von Erkrankungen, kann aber die Atemwege reizen und eine Geruchsbelastung darstellen. Die Gesamtleckage darf maximal 25 Prozent betragen, die Überschreitung des Arbeitsplatzgrenzwertes (AGW) darf höchstens das vierfache sein.

Schutz vor ungiftigen und nicht-fibrogenen Stäuben. Deren Einatmung führt in der Regel nicht zur Entwicklung von Erkrankungen, kann aber die Atemwege reizen und eine Geruchsbelastung darstellen.... mehr erfahren »
Fenster schließen
Schutzklasse FFP1

Schutz vor ungiftigen und nicht-fibrogenen Stäuben. Deren Einatmung führt in der Regel nicht zur Entwicklung von Erkrankungen, kann aber die Atemwege reizen und eine Geruchsbelastung darstellen. Die Gesamtleckage darf maximal 25 Prozent betragen, die Überschreitung des Arbeitsplatzgrenzwertes (AGW) darf höchstens das vierfache sein.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Zuletzt angesehen